Positive Emotionen zum Saisonabschluss

So 17.03.2019 – Wichtrach.

 

Der EV BOMO Thun hat sich am vergangenen Wochenende mit zwei klaren Siegen gegen den ambitionierten B-Meister Brandis Ladies den Liga-Erhalt gesichert. Die Thunerinnen haben die in einer Best-of-3 Serie ausgespielte Liga-Qualifikation vorzeitig für sich entschieden. Das drohende Abstiegselend konnte auf überzeugende Art abgewendet werden. Somit endet eine schwierige Saison in einem Meer von positiven Emotionen. Diese haben sich die Spielerinnen, der Interims-Trainer Peter Brand und die zahlreichen Helferinnen und Helfer im Club-Umfeld mehr als verdient.

Jubel und Erleichterung. Der EV BOMO Thun bleibt A-klassig.

Schwierige Ausgangslage

Aus der Ferne betrachtet sprach im Vorfeld der Liga-Qualifikation nicht viel für den EV BOMO. Die Berner Oberländerinnen haben nach dem letztjährigen Abgang mehrerer Leistungsträgerinnen eine durchzogene Regular Saison lediglich auf dem zweitletzten Platz beendet. Ausserdem mussten sie vor Beginn der Playouts auch noch den Rückzug ihres Trainers Bruno Allemann verkraften. An seiner Stelle hat Peter Brand die Mannschaft während den Playout- und Liga-Qualifikationsspielen trainiert und gecoacht.

 

Ganz anders die Brandis Ladies: Die Emmentalerinnen beendeten die Qualifikation auf Rang 2 hinter den Bassersdorf Ladies und marschierten anschliessend souverän und ohne eine einzige Niederlage durch die Playoffs der Swiss Women Hockey League B. Der am 3. März 2019 errungene B-Meistertitel ist der bereits Dritte ihrer Vereinsgeschichte. Schon vor den Playoffs haben die Club-Verantwortlichen der Brandis Ladies ihre Aufstiegsambition beim Verband deponiert. Vorbehalten blieb einzig die sportliche Promotion in der Liga-Qualifikation gegen den EV BOMO Thun.

 

Unerwartete Thuner Dominanz

Aufgrund dieser Ausgangslage erwartete manch ein Beobachter schicksalhafte Spiele von tief verunsicherten Thunerinnen gegen vor Selbstvertrauen strotzende Brandis Ladies. Allein, es kam anders. In beiden Spielen traten die oberklassigen Thunerinnen sehr selbstbewusst auf und brachten ihr Können zur Geltung. Der B-Meister musste sich jeweils spätestens ab Spielmitte – wohl auch aufgrund schwerer werdender Beine – den spielerischen und läuferischen Vorteilen des EV BOMO beugen. Am Samstag, als man in Hasle zu Gast war, lautete das Verdikt nach Toren von Emma Ingold, Laura Zimmermann (2) und Andrea Schranz (ins leere Tor) schliesslich 4:1 für die Oberklassigen. Dabei hatte Brandis mit einem Powerplay-Tor durch die Ex-Thunerin Petra Melicherikowa im ersten Drittel den 1:2 Anschluss erzielt und damit für resultatmässige Spannung gesorgt.

 

Steigerungslauf zum Ligaerhalt

Sogar noch besser lief es für Brandis am Sonntag im Spiel 2, als Melicherikova die Thuner Führung aus dem ersten Drittel in der 27. Minute ausgleichen konnte. Der Ausgleich kam überraschend und war entgegen dem Spielverlauf. Er zeigte aber auf, dass der B-Meister nicht viele Chancen benötigt um Tore zu schiessen. Die Reaktion der Thunerinnen auf den Rückschlag war dann aber eindrücklich. Statt Nervenflattern bekamen die 130 Zuschauer in der Wichtracher Sagibach-Halle Thuner Power-Hockey zu sehen. Innert knapp acht Minuten scorten nacheinander Gionina Spiess, Andrea Schranz, Tina Brand und Laura Zimmermann, die bereits die Führung im ersten Drittel realisiert hatte. Allein Zimmermanns Treffer zum 5:1 entschädigte die BOMO-Anhänger für manch eine Enttäuschung während der abgelaufenen Saison. Der Oberländer Jungspund konnte nach einem magistralen Pass von Sina Bachmann aus der eigenen Zone alleine auf Brandis-Goalie Aebi zulaufen und verwertete eiskalt.

 

Nachdem im letzten Drittel auch noch Lina Ingold, Ariana Buxman und abermals Laura Zimmermann getroffen hatten, stand das Schlussresultat von 8:1 für den EV BOMO fest. Ein für die Thunerinnen schicksalhaftes Spiel nahm somit letztlich einen einseitigen Verlauf. Nach der Schluss-Sirene waren die positiven Emotionen im BOMO-Lager entsprechend gross.

 

Positive Gefühle

Aus Sicht von Präsident Walter Minder haben sich die Spielerinnen sowie der Trainer- und Betreuerstaff dieses Gefühl des Glücks und der Erleichterung mehr als verdient. „Ich habe schon während der vier Playout-Partien gegen den SC Weinfelden gespürt, dass ein Ruck durch die Mannschaft geht“, sagte Minder nach dem Spiel. Und weiter: „Die Spielerinnen waren bereit, ihr zweifellos vorhandenes Talent in den Dienst des Kollektivs zu stellen. Pesche Brand hat ihnen sehr viel Vertrauen gegeben und sie haben es uns heute zurückbezahlt. Dafür bin ich sehr dankbar. Auf diesen Spirit wollen wir künftig bauen.“

 

Brandis Ladies – EV BOMO Thun –1:4 (1:2; 0:1; 0:1). – Sa 16.03.2019, Hasle-Rüegsau, KEB Brünnli, 131 Zuschauer. - Schiedsrichter: René Iseli, Jennifer Vicha. – Tore: 12. (11:33) Lina Ingold (Gerber) 0:1, 13. (12:01) Zimmermann (Nadja Minder) 0:2, 18. Melicherikova (Marlise Hofmann, Ausschluss Bachmann) 1:2, 37. Zimmermann (Nadja Minder, Simone Minder) 1:3, 60. (59:35) Schranz (ins leere Tor) 1:4. – Strafen: 3x2 Minuten gegen Brandis Ladies, 8x2 Minuten gegen EV BOMO Thun – EV BOMO Thun: Maurer; Wyss, Bachmann; Minder S., Hänggi T.; Gerber, Schranz, Buxman; Spiess, Ingold E., Brand; Ingold L., Zimmermann, Minder N.

 

Link auf Matchbericht SIHF

 

EV BOMO Thun – Brandis Ladies 8:1 (1:0; 4:1; 3:0). – So 17.03.2019, Wichtrach, Sportzentrum Sagibach, 128 Zuschauer. - Schiedsrichter: Mariko Dale, Draha Fialova. – Tore: 20. (19:53) Zimmermann (Simone Minder, Ausschluss Hirsiger) 1:0, 27. Melicherikova 1:1, 30. Spiess (Simone Minder, Ausschluss Marlise Hofmann) 2:1, 32. Schranz 3:1, 36. Brand (Simone Minder) 4:1, 38. Zimmermann (Bachmann) 5:1, 49. (48:29) Lina Ingold (Zimmermann) 6:1, 49. (48:53) Buxman (Simone Minder, Schranz) 7:1, 51. Zimmermann 8:1. – Strafen: 3x2 Minuten gegen EV BOMO Thun, 3x2 Minuten gegen Brandis Ladies – EV BOMO Thun: Maurer, Spies; Wyss, Bachmann; Minder S., Hänggi T.; Gerber, Schranz, Buxman; Spiess, Ingold E., Brand; Ingold L., Zimmermann, Minder N.

 

Link auf Matchbericht SIHF

 

Ligaqualifikation geschafft!

 

In einer Best-of-Three-Serie gegen B-Meister Brandis Ladies schaffte das junge Team den Ligaerhalt in zwei Spielen (4:1 und 8:1). Herzliche Gratulation! Eine schwierige Saison ist zu Ende - trotzdem war sie sicher auch lehrreich für viele junge Spielerinnen.

 

Jetzt erst mal die Beine strecken, den Sommer geniessen und im Herbst mit neuem Schwung eine erfolgreiche Saison starten!

 

Herzlichen Dank allen Beteiligten, die sich aufopfernd für BOMO eingesetzt haben!

 

Euer Ehrenpräsi Martin Rentsch

EV BOMO Thun Faceboook

 

EV BOMO Thun auf Facebook

Nächste Events

Sa 19.10.2019, 16.45h, KEB Grabengut Thun, Meisterschaftsspiel
EV BOMO Thun vs

Neuchâtel Hockey Academy

 

So 27.10.2019, 17.45h, KEB Oberwynental Reinach, Meisterschaftsspiel
SC Reinach vs EV BOMO Thun

Sponsoren

Partner